Loading...

Werkstatthalle in Cholashi für Holzbearbeitung und Ausbildung 2015 – 2019

Aus- und Weiterbildung Schreinerhandwerk, Produktion
Die Bauphase der Holzwerkstatt diente bereits der Aus- und Weiterbildung aber auch, um geeignete örtliche Arbeitskräfte und Lernwillige zu finden, die für eine langfristige Zusammenarbeit mit Pro Mestia Georgien bereit sind. Von 2012 – 2019 kamen unter der Leitung eines Fachmannes jährlich vier bis fünf Zivildienstleistende Berufsleute für zwei-monatige Einsätze nach Cholashi, die ihrerseits Lernende betreuten.
Als von der Stadt Mestia im 2015 eine Bestellung von Kindergartenmöbeln eintraf, konnten die 96 Stühle und 16 Tische unter der Leitung eines schweizerischen Schreinermeisters hergestellt werden. Damit war die Funktionstüchtigkeit der Werkstatt erfolgreich bewiesen.
Im 2016 hat ein weiterer schweizerischer Schreinermeister mit einer Gruppe von fünf örtlichen Mitarbeitern Prototypen von Möbeln gebaut, um die Bedürfnisse der Bevölkerung auszuloten. Es zeigte sich, dass der Bedarf gross ist, insbesondere sind Tische und Stühle für Restaurants und Betten für Gästehäuser gefragt. 2017 wurde ein klassisches kaukasisches Haus mit einem neuen Dach aus Kavari-Schindeln belegt und etliche Prototypen von Hockern und Sesseln angefertigt. 2019 wurde für die Kindergärten Swanetiens Kinderschaukeln und grosse Mengen von Bauklötzen produziert. 2018 wurde die Sammlung von Prototypen mit Tisch/Bänken und Kinderbetten erweitert. 2019 hatte die Themen Spielhäuser für Kindergärten und Kleinbauten für Hühnerhaltung. Stets wurde dabei Ausbildung und Zusammenarbeit geübt. Die Monate ohne schweizerische Fachkräfte wurden von den Einheimischen genutzt, den Betrieb auf eigene Rechnung aufzubauen. Pro Mestia Georgien hat sich nach vielen Jahren der Zusammenarbeit aus Cholashi zurück gezogen. Die Voraussetzungen für die selbständige Weiterarbeit sind geschaffen worden.

Struktur
Der schweizerische Verein Pro Mestia Georgien hat einen georgischen Partnerverein gleichen Namens gegründet und ihm die Holzwerkstatt übertragen. Dieser stellt die Werkstatt vorläufig zum mietzinslosen Gebrauch zur Verfügung.
Die Zeit der Corona-Pandemie hat den Bedarf an Möbel für die Gästehäuser in der Region drastisch gedämpft. Die Werkstatt wird seither in kleinerem Mass betrieben.

Schnitzerschule
2017 – 2020 erteilte ein ausgewiesener Meister seines Faches, Jugendlichen in der Holzwerkstatt wöchentlich Unterricht in Kerbschnitzen. Diese hat in Swanetien eine lange Tradition und ist hoch geachtet. Schöne Beispiele finden sich in den zahlreichen Kirchen und im Ethnographischen Museum in Mestia. Da es für Schulabgänger kaum Ausbildungsmöglichkeiten gibt, wurde hier eine Chance geboten. Die Hoffnung besteht, dass die Jugendlichen über das Schnitzen auch zum Schreinerhandwerk finden, für das die Holzwerkstatt geschaffen ist.
Weil die Schüler kein Schulgeld bezahlen können, übernahm Pro Mestia Georgien ein kleines monatliches Gehalt an den Lehrer, das ihm die Existenz sicherte. Durch die Corona-Situation wurde das Projekt aufgelöst.

 

2023-03-28T23:56:45+00:00